Sternbild StierDas Sternbild Stier gehört zu den bekanntesten Sternbildern des nördlichen Nachthimmels. Der Stier liegt nördlich des Sternbildes Orion – Den Kopf des Stieres bildet dabei der Sternhaufen der Hyaden. Der Hauptstern des Sternbildes bildet der Stern Aldebaran, der eine rötlich schimmernde Aura hat und landläufig als das Auge des Stieres bezeichnet wird.

Weitere Nachbarsternbilder des Stieres sind Sternbild Widder, Sternbild Fuhrmann, Perseus, Walfisch, Sternbild Zwillinge und Fluss Eridamus. Am besten sichtbar ist das Sternbild Stier im Winter. Durch den Stier zieht sich die Ekliptik – Der Stier ist das zweite Sternbild des Tierkreises.

Betrachtet man das Sternbild ohne Fernglas, erscheint es als ein V am Nachthimmel. Das Wintersternbild Stier präsentiert sich, etwas Fantasie vorausgesetzt, mit seinen Hörnern und einem roten Auge. Erwähnenswert ist zudem der Sternenhaufen Plejaden, der ebenfalls zum Sternbild Stier gehört.

Ursprung und Entstehung vom Sternbild Stier

Nach der griechischen Mythologie sandte Zeus einen Stier um die schöne Europa auf seinem Rücken über das Meer nach Kreta zu entführen. Auf Kreta verliebte sich der Stier in die Königin Pasiphae, mit welcher er das Ungeheuer Minotaurus zeugte, welches zu einem Teil Mensch, zum anderen Teil Stier war. Für diese Untat bestrafte Poseidon den Stier, welcher von nun an Feuer speiend auf Kreta herumlaufen musste. Nachdem Herakles den Stier eingefangen und nach Griechenland gebracht hatte, verwüstete Letzterer dort das Festland. Daraufhin wurde der Stier von Theseus getötet.

Jetzt Stern taufen

Jetzt Stern im Sternbild Stier taufen!

Taufen Sie einen echten Stern im Sternbild Stier und machen Sie ein unvergessliches Geschenk!
Jetzt Stern taufen