Gleich und gleich gesellt sich nicht immer gern

Stiere sind Gemütsmenschen und so sollte man annehmen, werden beide in trauter Geselligkeit im Schaukelstuhl auf der Veranda sitzen oder zusammen genussreiche Feierlichkeiten mit Freunden und Verwandten abhalten. Es könnte also unter Stieren alles so schön sein, wäre da nicht die angeborene Sturheit der beiden Sternzeichenvertreter, die es ihnen so schwer macht, aufeinander zuzugehen und auch einmal nachzugeben. Und wenn es unharmonisch ist, dann wird es doch wohl an dem anderen liegen müssen.

Stier mit Stier

Stier und Stier bilden schon einmal eine kleine Herde

Dem Grunde nach sind Stiere Herdentiere. In Gesellschaft fühlen sie sich wohl und wenn zwei Stiere aufeinandertreffen, können sie zumindest von einer Art Seelenverwandtschaft oder einer Verwandtschaft im Geiste ausgehen. Oft liegt ihr Geschmack bei Kleidung, Wohnungseinrichtung und den schönen Dingen des Lebens sehr nah beisammen. Sie können sich daher schnell miteinander verständigen und Entscheidungen treffen. Auch ihre Lieblingsrestaurants finden häufig bei beiden gleichermaßen großen Gefallen. So lässt sich in aller Gemütlichkeit dort abends noch ein Bier oder ein Wein trinken und der Tag darf in Ruhe ausklingen. Weil Stiere die Genussfähigkeit so hoch schätzen, liegt darin für beide Partner auch ein kleiner Fallstrick. Stiere finden immer einen Grund zum Feiern. Ein leckeres Stück Kuchen, ein guter Tropfen oder eine heiß geliebte Spezialität. Zwei Stiere in einer Partnerschaft brauchen regen Ausgleich für die energiereiche Ernährung und die Tendenz zu mangelnder Bewegung.

Jetzt Stern taufen!

Jetzt Stern im Sternbild Stier taufen!

Mit einer Sterntaufe können Sie einen echten Stern aus dem Sternbild Stier benennen!
Machen Sie einem Stier eine ganz besondere Freude und benennen Sie einen Stern in seinem Sternzeichen auf seinen Namen!
Jetzt Stern taufen!

Stiere untereinander – da ersetzt der Partner schon einmal den Torero

Ist das Harmoniebedürfnis der Stiere eingetrübt, dann können sie ganz schön stur und mitunter auch sehr aggressiv reagieren. Sie nehmen ihren Gegenüber dann regelrecht auf die Hörner. Nachgeben ist dann für beide Seiten keine Alternative. Ist der Streit in der Beziehung schon festgefahren, können Stiere gegeneinander sogar mit ausgesprochenem Vernichtungswillen im Scheidungskrieg aufeinander losgehen. Für Stiere empfiehlt sich deshalb ein Mediator, der beide Seiten zu beruhigen versucht. Ein gemeinsames Ziel oder ein gemeinsam zu bewältigendes Hindernis oder Problem, kann sie von destruktiven Beziehungsmustern abbringen. So lassen sich die Herausforderungen dann auch in Teamarbeit bewältigen.

Stier als Partner

Stiere sind ihrem Wesen nach sehr treue und anhängliche Partner. Aus einem anderen Blickwinkel heraus können sie jedoch auch als eifersüchtig, besitzergreifend und vereinnahmend bezeichnet werden… Stier als Partner