Das ungebundene und freiheitsliebende Wesen des Wassermanns und die beziehungsorientierte Lebenswelt des Krebses passen nur schwerlich zueinander. Eine Herausforderung, die nur gelingt, wenn sich beide Seiten anzupassen lernen.

Krebs und Wassermann

Krebs und Wassermann – Vom Einsatz einer sehr, sehr langen Leine

Der Wassermann ist immer auf dem Sprung. Sei es beruflicher Natur, wenn er häufig verreist oder länger abwesend ist, sei es in seiner Freizeit, wenn er den Ausgleich und Unterhaltung sucht. Auch braucht der Wassermann seine Rückzugsräume, in denen er in Ruhe nachdenken und ganz für sich sein kann. Das steht der Persönlichkeit und den Bedürfnissen des Krebses absolut entgegen. Zieht der Wassermann sich zurück, fühlt der Krebs sich zurückgesetzt und ungeliebt. Versucht der Krebs jedoch den Wassermann stärker an sich zu binden, wird dieser sich der Enge der Beziehung zu entziehen versuchen. Eine glückliche Beziehung führen beide, wenn der Krebs den Wassermann, bildlich gesprochen, an einer ganz langen Leine laufen lassen kann. Das heißt auch, Distanz auszuhalten.

Wassermann und Krebs – zwischen Bindung und Bedürfnissen

Bei einer Beziehung zwischen Wassermann und Krebs geht es immer um die Frage von Nähe und Distanz. Möchte der Wassermann mehr Freiraum für seine Arbeit oder Hobbys, ist das für den Krebs eine Zurücksetzung und er fühlt sich gekränkt. Schnell fließen dann die Tränen. Oder es kommt zu Ausflüchten: Bei einer Reihe guter Argumente sollte der Krebs die Bedürfnisse des Wassermanns doch verstehen, so seine Vorstellung. Für den Krebs haben diese Argumente aber keine Bedeutung, für ihn zählen rein seine emotionalen Bedürfnisse. Hier sind vom Wassermann Zugeständnisse gefordert, wenn er die Beziehung zum Krebs halten möchte.

Jetzt Stern taufen!

Jetzt Stern im Krebs oder Wassermann taufen!

Taufen Sie einen Stern im Sternbild Krebs oder Wassermann auf einen Wunschnamen und machen Sie einem lieben Menschen ein wunderbares Geschenk!
Jetzt Stern taufen!

Der Krebs als Partner

Einsamkeit und Alleinsein ist für den Krebs eine schreckliche Vorstellung. Der Krebs hat gerne jemanden um sich herum, allerdings ohne sich dadurch eingeschränkt fühlen zu müssen. Hier lesen Sie mehr über den Krebs als Partner.