Lage und Sichtbarkeit

Der Bärenhüter ist ein großes und auffälliges Sternbild, welches sich zwischen Herkules und Sternbild Jungfrau befindet. In Mitteleuropa kann man das Sternbild Bärenhüter am besten im Frühjahr sehen, der nördliche Teil ist sogar das ganze Jahr über gut sichtbar. Am Sternenhimmel finden kann man den Bärenhüter sehr einfach, denn es liegt in nächster Nähe zu dem großen Wagen. Hat man diesen gefunden braucht man einfach nur seiner Deichsel folgen um auf das Sternbild Bärenhüter zu stossen. Die Sternkostellation soll einen gekrümmten Mann darstellen, erinnert beim ersten hinsehen jedoch eher an eine überdimensionale Eistüte oder einen Drachen, wie Ihn Kinder gerne im Herbstwind steigen lassen.

Sternbild Bärenhüter

Der hellste Stern im Sternbild Bärenhüter ist sein Hauptstern Arktur, der auffällig orange leuchtet. Arktur ist der zweithellste Stern des Nordhimmels und der vierthellste Stern überhaupt. Er ist außerdem Teil des sogenannten Frühlingsdreiecks, welches die drei hellsten Sterne des Frühlingshimmels beinhaltet. Neben Arktur im Sternbild Bärenhüter gehören dazu noch der Stern Regulus im Sternbild Löwe und Spica im Sternbild Jungfrau.

Weitere benachbarte Sternenbilder des Bärenhüters sind Drache, großer Bär, Jagdhunde, Haar der Berenike, Jungfrau, Schlange und Nördliche Krone.

Der nördliche Teil des Sternbild Bärenhüter ist, genau wie auch der große Wagen, zirkumpolar, das heißt in unseren Breiten ganzjährig am Nachthimmel sichtbar. Der Bärenhüter beinhaltet ungewöhnlich viele Doppelsterne, deren Einzelsterne schon mit einem einfachen Fernglas gut voneinander zu trennen sind.

Jetzt Stern taufen

Jetzt echten Stern im Sternbild Bärenhüter taufen!

Taufen Sie einen echten Stern im Sternbild Bärenhüter und machen Sie ein unvergessliches Geschenk!
Jetzt Stern taufen

Mythologischer Hintergund des Sternbild Bärenhüter

Zum mythologischen Ursprung des Sternbildes gibt es wie so oft verschiedene Versionen. In einer Überlieferung handelt es sich bei dem Bärenhüter um Arkas, den Sohn von Zeus und Kallisto. Um Kallisto zu beschützen verwandelte Zeus Sie in eine Bärin. Arkas begegnete Kallisto in Bärengestalt und wollte diese erlegen, aber Zeus kam ihm zuvor und versetzte beide an den Himmel.

Eine andere Variante sieht im Bärenhüter Ikaros. Dieser wurde vom Weingott Dionysus im Weinanbau geschult. Als er eines Tages loszog um den Wein zu verkaufen traf er auf Gruppe von Hirten, denen er den Wein anbot. Da diese noch keinen Wein kannten dachten Sie Ikaros habe Sie vergiftet und erschlugen ihn. Aus tiefer Trauer über den Tod Ihres Vaters erhängte sich darauf Ikaros Tochter Erigone. Dionysus verewigte die beiden am Himmel: Ikaros als Bärenhüter und Erigone, ganz in seiner Nähe, als Jungfrau.