Herrnhuter Stern

Herrnhuter Stern

Der Stern ist wohl mit das bekannteste Weihnachtssymbol überhaupt und dominiert unsere heutige Weihnachtsdekoration wie kaum ein anderes Symbol.

Ein besonders schönes Exemplar von Weihnachtsstern ist der Herrnhuter Stern.

Seinen Namen hat der Stern von der Herrnhuter Brüdergemeinde, die Ihren Stammsitz in Herrnhut in der Oberlausitz hat. Viele Herrnhuter Eltern widmeten sich im 18. Jahrhundert der Missionarsarbeit und zogen in die Welt. In den Internaten, in denen Ihre Kinder untergebracht waren, entstanden die ersten Herrnhuter Sterne.

Es gibt den Herrnhuter Weihnachtsstern in verschiedenen Varianten und mit verschieden vielen Zacken.

In unserer folgenden Bastelanleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen Arbeitsschritten selber einen Herrnhuter Weihnachtsstern anfertigen können.

Der Stern ist eine tolle Weihnachtsdekoration, eignet sich aber auch sehr schön als Zugabe, wenn Sie die Sterntaufe zu Weihnachten oder als Nikolausgeschenk verschenken möchten – Den gebastelten Stern können Sie dann sozusagen symbolisch für den getauften Stern mit überreichen.
Das ist sicher nett und bereichert das Geschenk der Sterntaufe um eine selbstgemachte Komponente, ganz persönlich von Ihnen.

Wir basteln in dieser Anleitung einen 26 zackigen Herrnhuter Weihnachtsstern.

Bastelmaterial für Weihnachtsstern

Bastelmaterial für Weihnachtsstern

Alles was Sie dazu brauchen sind ein paar Bögen feste Bastelpappe, Bleistift und Radiergummi, eine Schere, Klebstoff, einen Zirkel und ein Geodreieck (Lineal tut es im Notfall auch).

Der Weihnachtsstern setzt sich zusammen aus einem stabilen Grundkörper und den Strahlen.

Je nach gewünschter Größe des Sterns werden die Seitenlängen des Grundkörpers angepasst.

In dieser Anleitung basteln wir einen Stern mit einer Seitenlänge von s = 4 cm.

Die Strahlen werden 15 cm lang. Für einen größeren Stern können Sie die Seitenlänge des Grundkörpers zwischen s = 5-9 cm wählen und die Strahlen bis 20 cm.

Bastelanleitung Herrnhuter Weihnachtsstern

Schritt 1: Bauplan des Grundkörpers aufzeichnen

Bastelanleitung Herrnhuter Stern

Bastelanleitung Herrnhuter Stern

Im ersten Schritt zeichnen wir den Bauplan des Grundkörpers auf die Bastelpappe.

Wie auf dem Bauplan verzeichnet erstellen wir an den beschriebenen Stellen ca. 1cm grosse Klebekanten. An den durchgezogenen Linien wird ausgeschnitten, an den gestrichelten Linien gefaltet.

2: Grundkörper des Sterns ausschneiden und zusammenkleben

Grundkoerper des Herrnhuter Weihnachtssterns

Grundkoerper des Herrnhuter Weihnachtssterns

Schneiden Sie den Bauplan aus Schritt 1 ordentlich aus und falten Sie an allen gestrichelten Kanten nach innen. An den Klebekanten kleben Sie die Flächen aneinander.

Nach dem Zusammenkleben des Grundkörpers sollte dieser in etwas so aussehen und 18 viereckige Flächen, sowie 8 dreieckige Flächen besitzen.

An diese Flächen werden später die „Strahlen“ geklebt, welche wir im folgenden Schritt vorbereiten.

Schritt 3: Bauplan für die pyramidenförmigen Strahlen aufzeichnen

Für unseren Stern benötigen wir 18 vierflächige und 8 dreiflächige Pyramiden (Strahlen), welche jeweils eine Kantenlänge von k = 15 cm haben sollen.

Den Bauplan dafür erstellen wir folgendermassen:

Anleitung für die Spitze vom Weihnachststern

Anleitung für die Spitze vom Weihnachststern

Zunächst markieren wir auf der Bastelpappe einen Punkt P und ziehen von hier aus eine Linie. Wir stellen den Zirkel auf auf die Kantenlänge k = 15cm ein, stechen in den Punkt P und ziehen, auf der Linie beginnend, einen Viertelkreis.

Nun stellen wir den Zirkel auf die Seitenlänge s, in unserem Fall 4cm ein, und erstellen vom Schnittpunkt mit der Linie aus einen Schnittpunkt mit unserem Viertelkreis.

Dies wiederholen wir vom jeweils neu entstandenen Schnittpunkt dreimal und verbinden dann die so entstandenen Schnittpunkte untereinander und mit dem Punkt P.

An den Seiten werden zum Abschluss noch schmale Klebekanten ergänzt.

Für die dreiflächigen Pyramiden gehen wir genauso vor, machen jedoch einfach einen Schnittpunkt auf dem Viertelkreis weniger, so dass wir nur drei Flächen erhalten.

Um uns viel Arbeit zu sparen schneiden wir die Baupläne sehr genau aus und benutzen Sie danach als Schablone

Schritt 4: Pyramiden ausschneiden und kleben

Pyramiden zusammenkleben

Pyramiden zusammenkleben

Nach dem Ausschneiden werden die Pyramiden gefaltet und danach an der langen Klebekante zusammengeklebt. Um das Falten zu erleichtern ziehen wir die Faltstellen mit einem Lineal und einer Nadel oder einer Schere (nicht zu scharf) einmal nach.

In eine der vierflächigen Pyramiden arbeiten wir ein Band zum Aufhängen des Stern ein:

Wir bilden eine Schlaufe und knoten diese mit einem dicken Knoten zu: Den Knoten legen wir in die Pyramide und die Schlaufe lassen wir aus der Pyramidenspitze hängen.

5: Pyramiden an den Grundkörper kleben

Herrnhuter Weihnachtsstern basteln

Herrnhuter Weihnachtsstern basteln

Im letzten Schritt kleben wir die 26 angefertigten Pyramiden mit ihren Klebeflächen am Boden auf unseren Grundkörper. Dabei kleben wir jeweils immer 3-4 Spitzen an und warten dann erst kurz bis diese fest angetrocknet sind, bevor wir die nächsten Spitzen ankleben.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen…

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Basteln Ihres eigenen Herrnhuter Weihnachtssterns!

P.S.: Der Herrnhuter Stern ist übrigens auch eine tolle Beigabe zur Sterntaufe! Wenn Sie einen Stern taufen und verschenken, so können Sie die Sternurkunde zusammen mit dem Herrnhuter Stern überreichen – symbolisch für den Stern, der jetzt für den Beschenkten leuchtet! Hier finden Sie unser aktuelles Angebot zur Sterntaufe!